Mittwoch, 28. Mai 2014

{Mistwetter-Bekämpfungsversuch} super schnelle, wärmende Kartoffelsuppe

Pfui deiwel, dieses Wetter ist aber auch eklig. Bei mir regnet es echt ohne Unterlass. Aber ich lass  meinen Kopf nicht hängen, ich mach es mir trotzdem schön: Der Ausblick auf eine cremig-samtige und einfach nur leckere (und nebenbei flott zubereitete) Kartoffelsuppe versüßte mir dann doch glatt das Aufstehen und den ekligen, kalt-nassen Weg in die Uni.
Wenn es draußen kalt, nass, grau und ungemütlich ist, mach ich es mir halt drinnen um so gemütlicher. Und wie sollte das besser gehen als mit einer Wohlfühlsuppe?!


Eigentlich mag ich Suppen nicht. Doch so ganz allmählich, mit zunehmendem Alter (hüstel), kann ich mich langsam für immer mehr Suppen erwärmen. Und Tage, die geradezu nach einer von innen aufwärmenden Suppe schreien, sind so graue, verregnete Tage wie diese. Brr. Aber ich will nicht lange um den heißen Brei herum reden, hier kommt das fixe Rezeptchen:

Für 2 Personen:

400g Kartoffeln
2 Zwiebeln
1 Kohlrabi
1 Stange Lauch
2 Knoblauchzehen
375 ml Gemüsebrühe
200g Sahne
3 Würstchen
Salz, Pfeffer, getrockneten Bärlauch, Schnittlauch

1. Katroffeln, Zwiebeln, Knoblauch und Kohlrabi schälen und in Würfel schneiten. Lauch waschen und in Ringe schneiden. Alles in einen Topf schmeißen und mit etwas Öl ca. 3 Minuten andünsten. Brühe angießen und ca. 15 - 20 min garen.

2. - Variante 1: Ca. die Hälfte der Gemüsewürfel herausnehmen und beiseitestellen, die restlichen Gemüsewürfel pürieren. Mit Sahne, Salz, Pfeffer und vorhandenen Gewürzen verfeinern und abschmecken! Gemüsewürfel in die Brühe zurück geben, Würstchen schneiden und ebenfalls in die Suppe schmeißen. Kurz erwärmen. Zum Schluss noch flott ein paar Schnittlauchröllchen drüber streuen.

- Var. 2: Die Gemüsewürfel nicht pürieren, entweder genau so lassen und mit Sahne und Gewürzen verfeinern, oder kurz  mit einem Kartoffelstampfer grob stampfen, dann Sahne und Gewürze sowie Würstchen hinzugeben.

P.S. meine Mama macht die Suppe zusätzlich mit Möhrchen. Das schmeckt auch lecker. Und gibt etwas Farbe (bei so grauem Wetter). Also Variation 3: Möhrchen bereits bei Schritt 1 dazugeben.


Lasst es euch schmecken. Und vor allem: Aufwärmen und ein wenig gute Laune bekommen!

Liebe Grüße,
Emilia.